Scheidungskinder leben besser bei Vater UND Mutter (Doppelresidenz)

Am Sonntag den 20. September 2016 wird die Internetseite www.doppelresidenz.org freigeschaltet. Sie bietet generelle Informationen, eine Datenbank mit Gerichtsurteilen sowie rechtliche Tipps und Fallbeispiele zum Thema Trennungskinder / Scheidungskinder und das Zusammenleben mit den beiden Elternteilen. Das neue Bündnis will erreichen, dass die Doppelresidenz - die Kinder leben und wohnen bei beiden Elternteilen - auch in Deutschland zum Leitmodell wird, wie es eine Resolution des Europarats Lesen Sie mehr [...]

Zahl der Ehescheidungen erreicht niedrigste Quote seit 1994

Das Statistische Bundesamt hat für das Jahr 2015 mitgeteilt, dass die niedrigste Scheidungsquote seit 1994 erreicht wurde. Im Jahr 2015 wurden in Deutschland 163 335 Ehen geschieden. 51 % der Scheidungsanträge stellten die Ehefrauen, 41 % die Männer. Die übrigen Anträge wurden von beiden Ehepartnern gemeinsam gestellt. 2015 waren von der Scheidung ihrer Eltern insgesamt rund 132 000 minderjährige Kinder betroffen. Die Trends zur längeren Ehedauer setzen sich weiter fort. Die 2015 geschiedenen Lesen Sie mehr [...]

Ehevertrag – viele Vor- und wenige Nachteile

Auf eine strahlende Hochzeit folgen später oft erbitterte Scheidungskämpfe - ein rechtzeitig geschlossener Ehevertrag verhindert wenigstens unschönes Schachern um Unterhalt und Eigentum. Ein Ehevertrag klingt erst einmal nur wenig romantisch. Wer heiratet, ist sich schließlich sicher, dass die Ehe für immer hält. In der Realität klappt das allerdings nicht immer. Während und nach der Trennung kann es zu unangenehmen Situationen kommen: Wer bekommt das Haus oder die Wohnung – oder wie Lesen Sie mehr [...]

Sorgerechtsverfahren – Ein Blick hinter die Kulissen

In Zeiten da jährlich 40% der Ehen geschieden werden (Zahl für 2014, [1]) ist die Beziehung zum eigenen Kind die einzige, die ein Leben lang hält. Darum kämpfen die Eltern erbitterter denn je. Dass Kinder ihre eigenen Bedürfnisse haben, gerät leider aus dem Blick: Es geht meist um Macht und egozentrische Interessen. Um den "Anteil" am Kind - der möglichst 50 Prozent betragen soll, wie es dem Vater oder der Mutter "zusteht". Bei fast allen Scheidungen (96  %)  im Jahr 2013, bei denen  Lesen Sie mehr [...]

Das neue internationale Scheidungs-Unterhaltsrecht

Eine Übersicht über die Regelungen der EuEheVO, Rom III VO, EuUntVO & Haager Unterhaltsprotokoll Einleitung Immer mehr deutsche Ehepaare leben (überwiegend) im Ausland, und trennen sich. Gemischte (inter-)nationale Paare leben in Deutschland, und trennen sich - vielleicht geht einer von beiden zurück in sein Heimatland. Aber auch die vielen in Deutschland lebenden Paare mit (ausschließlicher oder auch zusätzlicher) ausländischer Staatsangehörigkeit trennen sich, bleiben hier, ziehen Lesen Sie mehr [...]

Informationen zur Scheidung

Wie und wann kann ich mich Scheiden lassen? Eine Ehe kann grundsätzlich nur durch eine Scheidung beendet  werden. Das gilt auch dann, wenn die Eheleute erst ganz kurz verheiratet sind. Eine Annulierung ist nur in extremen Ausnahmefällen möglich, z.B. wenn der andere Ehegatte über Vorstrafen, voreheliche Kinder oder schwere Krankheiten getäuscht hat oder bei einer Scheinehe. Grundsätzliches Scheiden lassen kann sich nur derjenige, dessen Ehe gescheitert ist. Nach § 1565 BGB ist eine Ehe Lesen Sie mehr [...]